Heftinhalte

Heft 1/2014, 16. Jahrgang

Editorial
Eröffnet: Systematische Suche nach ETI-Artefakten

von Ulrich Dopatka

Titelthema
Tore in andere Welten
Besucher aus der Spiegelwelt
von Gottfried Bonn


Durch den Schleier des Spiegels in parallele Universen. Eine faszinierende Reise zu den Märchen und Sagen rund um den Spiegel im Blickwinkel außerirdischer und grenzwissenschaftlicher Interpretationen.

Schlaglichter

  • Interdisziplinärere Kongress mit fatalen Folgen? Highttech-Baumeister und erbotene Probeentnahme
  • Cogona und Pachamac – Kontakt zu den Göttern
  • Chinesen in Amerika vor Kolumbus: neues Indiz
  • Blumenbeete auf dem Mond
  • Israel: Ältester Standort der Stiftshütte entdeckt
  • Geschenke an die GötterLangschädel im Elasass


Reportagen

Umbriens Gigantenmauern 
Der kosmische Berg von Monte Torre Maggiore
von Fabio Broussard


Konstruiert mit einer faszinierenden Steinmetzkunst und Planungstechnik trotzen  gewaltige Mauern in vielen Weltgegenden seit Jahrtausenden den Unbillen der Zeit. In einem passgenauen „Baukastensystem” schufen ihre unbekannten Erbauer megalithische Bauwerke, die durch eine Vielzahl exakt bearbeiteter Verkantungen höchste Stabilität erhielten. Fabio Broussard ging in Umbrien ihren legendären Konstrukteuren und ihrer astronomischen Ausrichtungen nach.

Nicht ohne meine Henkeltasche
Accessoires der Götter
von Christian W. Schmidt


Die Darstellungen phantastischer Gestalten, darunter „Götter“ und „Mischwesen“, haben schon seit jeher zu Spekulationen Anlass gegeben ebenso wie deren Kleidung und Ausstattung. Christian Schmidt verglich mesopotamische und mittelamerikanische Ikonographie und fand eine verblüffende Parallele.

Vom Himmel hernieder zur göttlichen Intervention
Der Turmbau zu Babel
von Lars A. Fischinger


Nicht nur die Bibel erzählt vom Turmbau zu Babel. Lars Fischinger zeigt, dass andere Quellen interessante Details beisteuern, die bestätigen, dass das Ereignis eins der von der Paläo-SETI-Forschung gesuchten Beispiele ist, die von einem göttlichen Eingriff reden.

Hans-Werner Sachmanns Paläo-SETI-Pioniere
Louis Charpentier

Heft 2/2014, 16. Jahrgang

Editorial

Aufbruch zur Vernunft
von Erich von Däniken


Titelthema
Hinterlassenschaften einer unbekannten Hochkultur?
Reiseerfahrungen zu den Bosnienpyramiden

von Dr. rer. nat. Dominique Görlitz

Inzwischen in aller Munde: die Pyramiden von Visoko in Bosnien. Handelt es sich um echte Bauwerke, so bedeutend wie die Pyramiden in Ägypten und Mittelamerika? Dr. Görlitz war vor Ort und ging dieser Frage nach und präsentiert hier die überraschenden Ergebnisse.

Schlaglichter

  • Deformierte Maya-Schädel in Unterwasserhöhle
  • Terrakotta-Astronomie
  • Multimedia-News. Bildarchiv
  • Älteste Karte der Welt – oder Leopardenfell?
  • Auf der Suche nach dem heiligen Berg
  • Voynich-Manuskript aus Mittelamerika

Reportagen
Rätselhafte Funde in Abydos
Sebekhotep I. und die Osiris Connection

von G. F. L.  Stanglmeier

Der Fund eines 60-Tonnen-Sarkophages in der altägyptischen Abydos machte Anfang Jahr von sich reden. Hier soll einst Pharao Sbekhotep beigesetzt worden sein. Doch  wer war Sebekhotep? Und hatte er eine Verbindung zum sagenumwobenen Gott Osiris?

El Enladrillado
Mysterium in den chilenischen Bergen
von Rafael Videla Eissmann


Für Touristen gilt das Plateau El Enladrillado in Chile als UFO-Hotspot. Rafael Videla Eissmann berichtet über die archäologischen Rätsel der Region und den Fund einer  steinernen Weltkarte.

Wo bleibt E.T.?
Sozialwissenschaftliche Kontakthypothesse
Claudio Stella

Eine der Fragen, die immer wieder gestellt werden, wenn es um außerirdisches Leben geht, ist die: Warum waren oder sind sie noch nicht hier? Claudio Stella ging der Frage aus gesellschaftswissenschaftlicher Sichtweise nach und stellt seine Kontakthypothese vor.

Hans-Werner Sachmanns Schriftsteller der Paläo-SETI
Nicolas Benzin




SZ Abo

Sagenhafte Zeiten - Titelbild Paläo-SETI: Tausende Interessierte sind inzwischen weltweit in der A.A.S. engagiert. Die Informationsdrehscheibe ist dabei die Zeitschrift "Sagenhafte Zeiten". Informieren Sie sich über die aktuellen Forschungen, reichen Sie eigene Artikel zur Veröffentlichung ein und erfahren Sie laufend alles Wissenswerte über A.A.S.-Projekte. Machen Sie bei der A.A.S. mit - lesen und nutzen Sie "Sagenhafte Zeiten".