Heftinhalte

Aktueller Jahrgang

Heft 6/2012, 14. Jahrgang

Editorial
Ulrich Dopatka: Spreu und Weizen

Titelthema
Erich von Däniken: Kosmische Bauten und Verbindungen

„Irgendwann, in der dunklen Magensäure der Vorgeschichte, wirkten auf der Erde Kulturen, von denen wir keinen blauen Dunst haben“, schreibt Erich von Däniken in seinem neusten Buch. „Der Wald von Fragezeichen wächst.“ Drei der Rätsel, die er darin aufgreift, stellen wir hier vor.

Schlaglichter

  • Pyramiden unter der Erde?
  • Dalai Lama: „Religion passt nicht mehr in unsere Zeit“
  • Metall aus dem All 1: Meteoriten-Gott
  • Metall aus dem All 2: Rätselhafte Kugel
  • Aussichtsturm am Ballspielplatz
  • Königin K’abels Grab
  • Wer waren die Master der Hopewell?

Reportagen

Std Peter Fiebag: Botschaften aus dem Zeitalter der Idole
Vom Aufblitzen des „Gottes“ im Idol


Die „Phänomenologie des Idols“ hat stets ein vielfältiges, unübersehbares Spektrum der Interpretation von sogenannten Idolen eröffnet. Demnach lassen sich eindeutige und definitive Aussagen über bildlich-symbolische Darstellungen so gut wie nicht vornehmen. Peter und Claudia Fiebag reisten zu prähistorischen Fundstätten in Italien, Griechenland und China, an denen sie dem Sinngehalt von Idolen unter der Perspektive der Paläo-SETI-Hypothese nachgingen.

Hartwig Hausdorf: Schädeltrepanationen auf dem „Knochenhügel“
Asikli Hüyük


Als frühester operativer Eingriff am menschlichen Körper gilt die Schädeltrepanation, die Eröffnung der Schädeldecke mithilfe eines Schabers oder Bohrers. Bei vielen Völkern lässt sich diese komplizierte Operation bis in prähistorische Zeiten nachweisen. Woher aber bezog der »Chirurg der Steinzeit« sein Wissen über Methode, Operationsbesteck und möglichst sterile Wundheilung?

Gisela Ermel: Moses Gesetzestafeln – in Chartres?
Interview mit Tobias Daniel Wabbel

In seinem Buch „Die Templer-Kathedrale - Der Geheimcode von Chartres“ präsentiert Tobias Daniel Wabbel die Ergebnisse einer spannenden Spurensuche und eine abenteuerliche Vermutung. SZ sprach mit dem Schriftsteller und Journalisten, dessen Themenschwerpunkte die Rätsel der Vergangenheit sind.

Hans-Werner Sachmanns Schriftsteller der Paläo-SETI:
Christian Brachthäuser

Heft 5/2012, 14. Jahrgang

Editorial
Peter Fiebag: Lux in Arcana


Titelthema

Gottfried Bonn: Als die Götter den Tod besiegten
Reisen durch die Unterwelt - Paläo-SETI und Jenseitsvorstellungen

Woher stammt der Glaube an eine jenseitige Welt? Gottfried Bonn diskutiert die Frage, ob hochtechnisierte Intelligenzen seit frühesten Zeiten die religiösen Jenseitsvorstellungen des Menschen geprägt haben und mit welcher Intention sie dies getan haben könnten.


Schlaglichter

  • Linien bald unter Siedlungen begraben?
  • Astronomisches Geheimnis
  • Google Street View goes Mexico
  • Geflügelter Wächter
  • Dem «Beamen» einen Schritt näher
  • Ein britisches Atlantis?
  • Mitteilungen für die nächsten Jahrtausende
  • Das Land der Götter

Reportagen

Edison Boaventura Jr.: Rätselhafte Felsbilder in Brasilien
Flugscheiben, E.T. und fremdartige Wesen

Brasilien hat der Paläo-SETI-Forschung mehr zu bieten als den Bep-Kororoti-Mythos der Kayapo-Indianer. Darstellungen auf Fels- und Höhlenwänden zeigen mysteriöse Motive und Szenen, die Kunde gegen können von vergangenen Ereignissen. Edison Boaventura befasst sich seit Jahren mit den Felsbildern seines Heimatlandes und präsentiert die Ergebnisse seiner Forschungen.
 
Walter Jörg Langbein: Das Thema ETI und seine theologische Relevanz
Interview mit Prof. Armin Kreiner

Professor Armin Kreiner ist ein Theologe, der sich an ungewöhnliche Gedanken traut. Er diskutiert mit seinen Studenten ernsthaft über die Möglichkeit außerirdischen Lebens im Zusammenhang mit der Bibel und schrieb sogar ein Buch zum Thema. Walter Jörg Langbein hatte die Gelegenheit zu einem Interview.

Dr. rer. nat. Dominique Götlitz
: Der Marmorglobus von Gotha
Hinweis auf uraltes Wissen

Ein mittelalterlicher Globus aus Marmor zeigt nicht nur Küstenlinien, die zur Zeit seiner Herstellung gar nicht bekannt gewesen sein konnten, sondern auch die Darstellung eines frühägyptischen Schiffes. Der Experimental-Archäologe Dr. Görlitz verglich die Darstellung mit anderen alten Rätselkarten und beschreibt wichtige Zusammenhänge, die auf eine frühe Hochkultur hinweisen.

Hans-Werner Sachmanns Schriftsteller der Paläo-SETI:
Otto Muck

 

Heft 4/2012, 14. Jahrgang

Editorial

Prof. Dr. Luis E. Navia: Die Suche nach Antworten zum Ursprung des Universums

Titelthema
Gisela Ermel: Bedrohtes Erbe der Seidenstraße

Uralte Felsbilder Pakistans

Die Paläo-SETI-Forschung hat kaum begonnen, die rätselhaften Felsbilder entlang der ehemaligen Seidenstraße zu analysieren und zu interpretieren. Nun soll ein Großteil von ihnen für immer unter dem Wasser eines Staudammes verschwinden.

Dr. Johannes Fiebag : Die Bilder der „Anderen
Riesen und Aliens?

Dr. Johannes Fiebag befasste sich bereits in „Ancient Skies“, (4/1995) mit der Jahrtausende alten Bildergalerie im pakistanischen Karakorum. Anlässlich der von Gisela Ermel in dieser SZ dargelegten dramatischen Lage für die Kulturschätze im Indus-Tal und einer drohenden Vernichtung der für die Paläo-SETI relevanten Bildmotive  veröffentlichen wir noch einmal den Beitrag des Naturwissenschaftlers, Bestsellerautors  und ehemaligen SZ-Chefredakteurs.

Schlaglichter

  • Die verborgene Seite der Moai
  • Weisse Stadt entdeckt?
  • Voyager 1 an der Grenze
  • Neue Maya-Daten
  • Kult-König
  • Teleportation – Ein Schritt weiter
  • Algol und der „Kairo Kalender“
  • Tunguska-Objekt gefunden?

 

Reportagen
Michael Derrich  : Kreisgrabenanlage am Heldenberg
Vorläufer von Stonehenge

Allein in Mitteleuropa wurden inzwischen etwa 200 neolithische Kreisanlagen wiedergefunden. Ihr Zweck ist noch immer rätselhaft. Michael Derrich stellt eines dieser rekonstruierten Bauwerke in Niederösterreich vor.

Ein Gemälde der Paläo-SETI
Perry Rhodan, Atlan und eine Begegnung der Dritten Art zum 50. Geburtstag Reinhard Habecks

Im Oktober 1962 erschien Band 60 der Science-Fiction-Serie „Perry Rhodan“, die sich damals anschickte, zur größten SF-Romanreihe der Welt aufzusteigen. Den  Cover-Einband schmückte ein Gemälde des Malers Johnny Bruck, der mit dieser Zeichnung den Gedanken der Paläo-SETI-Hypothese Jahre vor dem Erscheinen Erich v. Dänikens Weltbestseller „Erinnerungen an die Zukunft“ bildlich vorwegnahm, einem Geniestreich gleich.

Arno Kux: Haben Engel Flügel?
Hinter den Kulissen der Bibel I.: Der Wirklichkeit auf der Spur

Nicht nur in Kirchen und Museen sind Engel anzutreffen, sie haben längst den profanen Alltag erobert - selbstverständlich mit Flügeln. Arno Kux analysierte biblische Texte, die von Engeln berichten und kam zu eigenen Schlussfolgerungen.

Hubert Berghaus Moderne Ansichten in einem uralten Papyrus Das verlorene Evangelium
Hinter den Kulissen der Bibel II:

Auch Schriften aus neutestamentlicher Zeit enthalten Hinweise, die als Indizien für die Paläo-SETI-Theorie gelten können. Hubert Berghaus analysierte das apokryphe Judasevangelium und berichtet über dessen brisanten Inhalt.

Hans-Werner Sachmanns Schriftsteller der Paläo-SETI:
Prof. Dr. Khalil Messiha

Heft 3/2012, 14. Jahrgang

Editorial
Erich von Däniken: Der Jahrtausendspuk


Titelthema

Dr. Herman Burghard: Die Offenbarungen der Echeduanna

Lichtschiffe über Sumer

Seit 1998 spürt Dr. Burgard sumerischen Keilschrifttexten nach, die sich mit der antiken Hohepristerin Encheduanna und den sogenannten Tempelhymnen befassen. In diesem Beitrag stellt er den aktuellen Stand seiner Forschung vor.

Schlaglichter

  • Aliensuche neu aufgelegt
  • Jomon Kultur – älter als Sumer
  • Klicken statt reisen
  • Selbstportrait eines Gottes
  • Die Mumie mit dem Riesenkopf
  • Neue menschliche Spezies
  • Prestigebau für einen toten Pharoo?
  • Bilderhügel in Peru


Reportagen

Dr. Hermann Burgard: Die Offenbarungen der Encheduanna
Lichtschiffe über Sumer

Seit 1998 spürt Dr. Burgard sumerischen Keilschrifttexten nach, die sich mit der antiken Hohepristerin Encheduanna und den sogenannten Tempelhymnen befassen. In diesem Beitrag stellt er den aktuellen Stand seiner Forschung vor.  

Rafael Videla Eissmann: Piedras Tacitas
Die megalithischen Lochsteine von Chile

Kaum beachtet, Deutung umstritten: die weltweit vorhandenen Schalensteine geben der Forschung bis heute Rätsel auf. Megalithische Artefakte, steinzeitliche Altäre oder simple Mahlsteine? Rafael Videla Eissmann befasste sich mit den Lochsteinen in Chile und präsentiert die Ergebnisse seiner Recherchen.

André Kramer: Zivilisationskontakte und Paläo-SETI

Guter Ansatz – viele Irrtümer

Wie reagieren Erdbewohner auf extraterrestrische Besucher? Kann man Rückschlüsse ziehen von Erstkontakten aus unserer jüngeren Vergangenheit auf mögliche Geschehnisse in prähistorischer Zeit? André Kramer analysierte einige Fallbeispiele.

Marie-Marte Rennel: Die Götter und das Erbe Tahuantisuyus

Der Ursprung der Welt

Die Welt der Mythen südamerikanischer Indianer ist voll von Berichten über Götter und Riesen. Seit den Anfängen der Paläo-SETI haben Forscher wie Erich v. Däniken, Peter Kolosimo, Andrew Tomas oder Marcel Homet diese Erzählungen hinterfragt und betrachtet. M.-M. Rennel wirft erneut einen Blick auf diesen Erzählkosmos.     

Hans-Werner Sachmanns Paläo-SETI Pioniere:
Str Willi Grömling

Heft 2/2012, 14. Jahrgang

Editorial

Erich von Däniken: Verflixtes 2012!

Titelthema

Peter Fiebag: Planet der Heiligtümer

Das Wunder vom Monte Sant’ Angelo

Auf allen Kontinenten der Erde gibt es seit urdenklichen Zeiten geheiligte Orte. Anlass für den Bau einer Kirche, Kapelle und Kultstätte scheinen nicht selten „Erscheinungen himmlischer Wesensheiten“ zu sein. Peter Fiebag analysiert das „Wunder vom Monte Sant’ Angelo“ aus der Perspektive der Paläo-SETI-Hypothese und zeigt erstaunliche Parallelen zu vergangenen und gegenwärtigen Phänomen auf.

Schlaglichter

  • Pacal 2012
  • Sabas Gold
  • Nerjas Höhlenbilder
  • Jakobs Himmelsleiter
  • Italia Uno: Venedig-Mosaiken
  • Italia Due: Roms Missionsmuseum
  • Huitzliopochtlis Steinplatten

Reportagen

Albert Wyss : Ferien in der Steinzeit

Cart Ruts und Feenhäuser auf Sardinien

Die Cart Ruts der Insel Malta sind weltberühmt. Es gibt jedoch dasselbe Phänomen rätselhafter Felsgeleise auch auf Sardinien.

Cornelia von Däniken: "Wir träumten vom Mars"

Interview mit Pof. Dr. Harry Ruppe

725 Exoplaneten konnten Astronomen bisher nachweisen, die Erforschung des Alls ist aktueller denn je. SZ sprach mit Prof. Dr. Harry Ruppe, emeritierter Professor für Raumfahrttechnik an der TU München, über Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft der Weltraumforschung.

Paul H. Krannich: Der Trick mit dem Gizeh-Knick

Snellius und die Pyramiden

Dass die Erbauer der Pyramiden sich bei den Gebäudemaßen etwas gedacht haben, hat sich inzwischen herumgesprochen. Zählt zu diesen Werten auch der der Lichtbrechung? Paul H. Krannich ging diesem Verdacht nach und berichtet über sein Ergebnis.

Lars A. Fischinger: Die Fahrzeuge der Götter

Vimanas

Altindische Schriften reden deutlich und mannigfaltig von fliegenden Vehikeln, die bis zu fernen Sternen flogen. Um so unverständlicher, dass etablierte Wissenschaftler diese Berichte bis heute ins Reich der Märchen verweisen. Lars Fischinger präsentiert unmissverständliche Zitate.

Hans-Werner Sachmanns Paläo-SETI Pioniere:

Prof. Dr. James W. Deardorff

 


Heft 1/2012, 14. Jahrgang

Editorial
Peter Fiebag: Der Himmelssegler


Titelthema
Gottfried Bonn: Die Botschaft der Kreisform

Mysteriöse Kreissymbolik in Bildern, auf Bauwerken, am Firmament und auf antiken Scheiben. Ein phantastischer Streifzug von der Antike bis zur Gegenwart lädt Gottfried Bonn ein. Die Spur, der er folgt, ist kreisrund.

Schlaglichter

  • Spurensuche auf dem Mond?
  • Theotihuacan-Zeitkapsel?
  • Rätsel aus dem All betrachtet
  • Mystery Files
  • Antikythera reloaded
  • Bundeslade verlagert?
  • Pyramide auf Java?

Reportagen

Gisela Ermel: Tortuguero reloaded
Bolon Yokte, Gott L und ein Flugobjekt

Monument 6, gefunden in Tortuguero, Mexiko, beschreibt, was im Dezember 2012 geschehen soll - aus Sicht der Maya des 7. Jahrhunderts. Doch interpretieren wir die Glyphen richtig? Wer war oder ist Bolon Yokte, der an diesem Tag herniedersteigen soll? Wie sehen das Maya-Experten? Gisela Ermel fand in der Fachliteratur berraschende Informationen.

Olaf König: Uralte Hinweise auf fremdartige Wesen
Kleine Graue - älter als man denkt?

Ist wirklich alles so eindeutig identifiziert auf steinzeitlichen Höhlenmalereien und bei prähistorischen Artefakten? Oder finden sich auf uralten Darstellungen tatsächlich "Kleine Graue", oft beschrieben in der UFO-Forschung? Olaf König stellt einige frühe Darstellungen vor.

Dieter Phol: Haben die Inseln doch eine Frühgeschichte?
Rätselhafte Steinbearbeitung auf den Seychellen

Bislang galten die Seychellen mit ihrer relativ jungen Geschichte als uninteressant für die Vorgeschichtsforschung. Doch was Dieter Pohl dort entdeckte, zeichnet ein ganz neues Bild der Vergangenheit des Inselparadieses. Waren die Seychellen einst ebenfalls Teil der geheimnisvollen Megalithkultur?

Roland Roth: Die Existenz im Untergrund
Leben auf anderen Welten immer wahrscheinlicher

Höhlen versprechen einen Blick in fremdartige Unterwelten. Weitgehend unerforscht, hofft man hier besondere Schätze zu finden. Mikroorganismen aus der unbekannten Tiefe geben möglicherweise Aufschluß über die Existenz von Lebensformen auf anderen Planeten und Monden.

Hans-Werner Sachmanns Paläo-SETI Pioniere:
Dr. Algund Eenboom


SZ Abo

Sagenhafte Zeiten - Titelbild Paläo-SETI: Tausende Interessierte sind inzwischen weltweit in der A.A.S. engagiert. Die Informationsdrehscheibe ist dabei die Zeitschrift "Sagenhafte Zeiten". Informieren Sie sich über die aktuellen Forschungen, reichen Sie eigene Artikel zur Veröffentlichung ein und erfahren Sie laufend alles Wissenswerte über A.A.S.-Projekte. Machen Sie bei der A.A.S. mit - lesen und nutzen Sie "Sagenhafte Zeiten".